2011 ###

BLOODSHED IN DIVERCITY

Buch: Oliver Kontny und Ensemble
Regie: Simone Dede Ayivi
Musikalische Leitung: Dance Floor Killer Machine aka Volkan T & Toby Dope

Uraufführung: 9.12.2011 im Ballhaus Naunynstrasse (Berlin)



"Ein Mensch geht. Ein Vampir bleibt. Ich brauche es, dass Dinge zu Ende gehen. Das ergibt doch sonst alles keinen Sinn. Das ist wie bei einem guten Film. Da will ich doch auch wissen wie der ausgeht. Stell dir vor du gehst ins Kino und der Film hört einfach nicht auf."

Volkan T präsentiert im Ballhaus Naunynstraße ein Musikperformanceprojekt zur feministischen Erziehung junger Frauen tageslichtferner Herkunft. Die im Volksmund auch Vampirinnen genannten Musikerinnen bilden die Band "Bloodshed". In ihrer Performance teilen die Vamps neben den Sehnsüchten nach dem perfekten Bass- und Drumsolo die wichtigen Fragen des ewigen Lebens mit dem Publikum.

Hinterlässt eine achthundert Jahre alte Liebesgeschichte immer noch ihre blutigen Spuren in der Gegenwart? Wie wird ein Vampir seinen Blutdurst los? Warum spiegeln sich der Kapitalismus, die sexuelle Freizügigkeit und die Überfremdung der mitteleuropäischen Großstädte in Vampireckzähnen? Wie kann sich ein Vampir vom Anderssein emanzipieren, wo doch Eckzähne und blasse Haut gleichzeitig das Kapital einer Vampirband sind? Und wie bei jeder echten Band stellt sich die Frage: Wer darf singen?

Bloodshed in Divercity ist ein Stück über sechs Vampirinnen, die, getrieben von Lebensdurst und unendlich vielen Möglichkeiten, längst keine Lust mehr haben, sich im Namen der Selbstverwirklichung in vorgefertigte Rollenmuster zwängen zu lassen. Mit grobschlächtigen Klauenmonstern haben sie nichts mehr gemein, ihnen zum Opfer fallen höchstens ihre eigenen Emotionen und Träume.



Darsteller: Nora Abdel-Maksoud, Elmira Bahrami, Salome Dastmalchi, Pınar Erincin, Theresa Henning,
Marleen Lohse

Bühne & Kostüm: Regina Fraas
Dramaturgie: Irina Szodruch
Maske: Adriana Metzlaff
Produktionsleitung: Sylvia Erse Keller
Regieassistenz: Paulina Papenfuß
Mitarbeit Dramaturgie: Marion Meyer
Photo: Esra Rotthoff



REVIEWS: podcast.de (09.12.2011) | Tagesspiegel (10.12.2011)




Video by Lutz Knospe | Music by Dance Floor Killer Machine aka Volkan T & Toby Dope

Zurück ]