2007 ###

SONNE

Buch und Regie: Tamer Yigit
Musik: Tamer Yigit, Volkan T., Markus Rocka

Uraufführung: 14.03.2007 im HAU2 (Hebbel am Ufer - Berlin)



Es gibt nur noch uns. Irgendwo. Der Ort, an den wir uns gerettet haben, seit die Welt zusammenbrach. Was zählt ist das Jetzt, wir, am Leben, alleine mit uns, mit Erinnerungen, schlechten Träumen, zu vielen Stimmungen. Wir versuchen uns an eine bessere Vergangenheit zu erinnern, als wir sie je hatten.
„Sonne" ist nach „Wunschliste eines Idioten" und „Meine Melodie" das dritte Theaterprojekt von Tamer Yigit. Es handelt vom Verlassen der gewohnten Umgebung und dem Versuch eines Neuanfangs an einem postapokalyptischen Ort. Protagonisten, die alles hinter sich lassen: ihre Geschichte, ihr Leben, Arbeit, altes Denken. Bei Null anfangen, um sich auf fremdem Territorium neu zu erfinden. Der Versuch, eine archaische Gesellschaft zu gründen, die sich vollständig um das Spiel von Gesetz und Überschreitung organisiert.



Darsteller: Marcus Rocka, Claudia Basrawi, Mario Mentrup, Haymon Maria Buttinger, Burak Yigit


Zurück ]